HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
Flagfootball im AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Wiesbaden Phantoms vom 06.09.2012

Rhein-Main-Bowl XVI war ein gelungener „15. Geburtstag“ der ALLSTARS!

Bei optimalen äußeren Bedingungen fand am vergangenen Samstag der sechzehnte Rhein-Main-Bowl statt und wie schon 2011 schickten die ALLSTARS zwei Teams ins Rennen um die Albert „Shorty“ Reynolds Memorial Trophy.
Im Unterschied zum letzten Jahr stellte man nominell aber zwei gleichwertige Mannschaften auf.

Das von QB Stefan Grammel geführte Team I konnte trotz guter Ansätze nicht ganz an die Trainingsleistungen der letzten Wochen anknüpfen und musste sich schlussendlich mit einem 12 Platz im Feld der 15 Teilnehmer zufriedengeben.
Die oft nur kleinen Fehler und Unaufmerksamkeiten wurden von den Vorrundengegnern Bremerhaven Seahawks (0-19), Mainz Legionaires (6-47) und Radebeul Suburbian Foxes (13-18) knallhart bestraft und führten zu drei Niederlagen. Gegen die Idar-Oberstein Fire klappte es wesentlich besser und man holte den wichtigen einen Sieg, der zur Teilnahme an den Platzierungsspielen 9-12 berechtigte.
Dort traf man im ersten Spiel auf die alten bekannten der Franken Timberwolves, ein Team aus eher älteren sehr erfahrenen Spielern und genau diese Routine war es auch, die den Unterschied zu Gunsten der Timberwolves ausmachte, die das Spiel mit 25-12 gewinnen konnten. Im anschließenden Platzierungsspiel um Platz 11 traf man auf die Frankforter Frösch, die in einer völlig neuen Besetzung das Turnier bestritten. Wenn auch erst nach der zweiten Overtime musste man sich auch gegen diesen Gegner geschlagen geben.
Die Bilanz von fünf Niederlagen bei nur einem Sieg klingt aber nach Ansicht von Headcoach Mike Dominik „viel zu negativ und spiegelt nicht ganz die Leistung des Teams wieder“.
„..aus den gemachten Fehlern können die Spieler aber Lehren ziehen und bei den noch ausstehenden Turnieren beweisen, das sie verstanden haben, was falsch lief….“

Team II, angeführt von QB Mick Krug startete übernervös in sein erstes Gruppenspiel gegen die LaLo Greyhounds und ohne die sehr gute Leistung der Greyhounds schmälern zu wollen, ließen die ALLSTARS viele Chancen zum Scoren ungenutzt und verloren folgerichtig mit 14:20.
Spiel Zwei gegen die Badener Greifs wurde somit dann schon wegweisend für den geplanten Einzug ins Viertelfinale. Zum Leidwesen der Greifs spielte Team II aber fast fehlerfrei und forcierte u.a. drei Turnovers, die zu einem ungefährdeten 28-13 Sieg führten.
Im dritten Spiel traf man auf den Vorjahressieger Purple Flags, die wieder ihr momentan stärkstes Team zum Turnier mitgebracht hatten. In einem emotional hochgepeitschten, aber trotzdem sehr fairen Spiel konnte sich jahrelange Routine gegen jugendliche Energie durchsetzen und man besiegte den Favoriten knapp mit 21:20.
Die Ladies der Mainz Elecorns hatten dann im letzten Gruppenspiel keine Chance gegen jetzt souverän aufspielende ALLSTARS, die nach dem ungefährdeten 40:0 Sieg als Gruppenzweiter ins Viertelfinale einzogen.

Hier warteten dann die Bremerhaven Seahawks, die in Ihrer Gruppe Team I der ALLSTARS ja eine deutliche 0-19 Niederlage zugefügt hatten. Angespornt durch diese Tatsache aber auch mit dem Ziel nach 10 Jahren mal wieder ein Halbfinale beim eigenen Turnier erreichen zu wollen, ging Team II konzentriert gegen die befreundeten „Nordlichter“ in das Spiel.
Das man am Ende mit 18:13 die Oberhand behalten konnte, lag nicht zuletzt an der wiederum guten Defense, die u.a. eine Interception zum TD zurücktragen konnte.

Mit dem Halbfinalgegner Mainz Warriors war dann allerdings Endstation beim Rennen um die „Shorty“ Trophäe. Team II legte zwar das beste Spiel des Tages hin und konnte nach regulärer Spielzeit auch ein 19:19 halten, verpasste in der anschließenden Overtime aber mit vier Versuchen von der Mittellinie eine Score vorzulegen, was den Mainzern bei Ihrem vierten Versuch gelang. „Es ist Schade, dass wir den Einzug ins Finale nicht geschafft haben....“, so QB Mick Krug, „… aber wir haben leider im entscheidenden Moment den TD nicht gemacht!“

Trotz allem hoch motiviert, ging man dann ins kleine Finale gegen die Mainz Warriors, die im anderen Semi gegen die Walldorf Wanderers beim 0-25 absolut chancenlos waren.
Auch in diesem Spiel knüpfte das Team an die an diesem Tag gezeigten Leistungen an und konnte nach einem ungefährdeten 25:20 Sieg den Pokal für den dritten Platz in Empfang nehmen.

Im Finale setzte sich etwas überraschend das Team der Mainz Legionaires mit 28:14 gegen die Walldorf Wanderers durch, die bis dahin mit Ihrem sehr jungen Team um QB Benny Klever in keinem Spiel auch nur annähernd unter Druck gesetzt werden konnten. Konsequente Chancennutzung auf Seiten der Legionaires führten aber zu diesem verdienten Erfolg und bescherten der „Shorty“ Trophäe im dritten Jahr ihrer Existenz, den dritten Besitzer.

Neben dem besten Ergebnis, dass ein ALLSTARS Team je bei einem Rhein-Main-Bowl belegte, gab es auch noch ein paar andere Anlässe zu feiern.
Da wären zum Beispiel die gelungenen Einstände von gleich fünf (!) Spielern (Denis Smint, Rene Dziallas, Christoph Heberling, sowie Matthias und Stefan Faulhaber), die an diesem Samstag ihre ersten Spiele für die ALLSTARS bestreiten durften.

Headcoach/ Wide Receiver Mike Dominik konnte als erster ALLSTAR die Marke von 200 TD´s für sein Team durchbrechen und nicht zu letzt war es ja auch noch der 15. Geburtstag des Teams, welches 1997 als Rheingau ALLSTARS begann der deutschen Flagfootballszene seinen Stempel aufzudrücken.

Alles in Allem also ein gelungener Turniertag im Europaviertel.

Die nächsten Herausforderungen stehen für das Team schon vor der Tür. Nach dem Doppelturnier Wochenende 15./16.09 in Walldorf und Idar-Oberstein, geht es am 22.09. nach Bad Salzungen, wo man beim Einladungsturnier der Werratal Salt-Kings erstmal antreten wird.

Links zur Meldung
Wiesbaden Phantoms
Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
02.11. - 05.11.
IFAF Beach Football World Championships
CostaRica
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Hessen Indoor Bowl V

Hessen Flag & Fun Series - 2. Spieltag in Kelkheim

Flagturnier Wiesbaden, Mainz, Frankfurt