HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
Flagfootball im AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von Franken Knights vom 20.03.2013

Franken Knights verteidigen die Deutsche Meisterschaft

Die Franken Knights haben zum zweiten Mal die Deutsche Indoor-Meisterschaft gewonnen. Zwei Tage lang steigerten sich die Nachwuchsfootballer beim German Indoor Junior Flag Bowl in Kelkheim von Spiel zu Spiel bis nach einem 39:27 im Finale über den Turnierfavoriten Schwäbisch Hall Unicorns die Rothenburger als alter und neuer nationaler Champion feststanden. Im kleinen Finale sicherten sich die Duisburg Dockers mit 27:0 über die Fürstenfeldbruck Razorbacks Rang drei. Auf den weiteren Plätzen folgten die Mainz Golden Eagles, Wiesbaden Phantoms, Hanau Hornets und die Leipzig Lions. Cornerback Jeremy Jäger von den Knights und Widereceiver Ian Gehrke von den Unicorns erhielten die Auszeichnung als wertvollste Spieler (MVP) des Turniers.
Nach mäßiger Leistung bei der Bayerischen Meisterschaft mit Rang vier war man nur als Titelverteidiger in das Starterfeld gerutscht. Im Auftaktspiel der Vorrunde gegen die Unicorns konnten sie nur eine Halbzeit mithalten. Nach einer 14:12-Halbzeitführung scorten nur noch die Schwaben. Die erwartete Niederlage gegen den großen Favoriten fiel mit 14:27 aber nicht so deutlich wie befürchtet aus. Die zweite Partie gegen die Mainz Golden Eagles avancierte bereits zum KO-Spiel. Während die Offense schnell scorte, hatte eine unorthodoxe taktische Umstellung in der Abwehr durchschlagenden Erfolg. Nach 35 Punkten gegen die Hornets gelangen dem Eagles Angriff gerade einmal 7 Punkte und ein einziges First Down bis auf Knightsseite im Bewusstsein des sicheren Sieges durchgewechselt wurde. 21:14. Das abschließende Gruppenspiel gegen die Hanau Hornets wurde zur Zitterpartie mit einem glücklichen 25:19-Sieg. Im abschließenden Vorrundenspiel leistete der Baden-Württembergische Meister aus Hall in einem echten Krimi gegen die Mainz Golden Eagles mit 13:12 die notwendige Schützenhilfe und verschaffte den Knights einen Platz im Halbfinale. Mit einer wahren Leistungsexplosion im Halbfinale gegen die Fürstenfeldbruck Razorbacks meldeten sich die Knights im Titelrennen zurück. Quarterback Laurin Holzhauser zerpflückte mit seinen Receivern regelrecht den Bayerischen Meister und die Defense brachte den gefürchteten Laufangriff der Amperstädter völlig zum Erliegen. Mit einem ungefährdeten 21:6 gelang der vierte Einzug ins Deutsche Indoor-Finale in Folge. Gegner wie im Auftaktmatch: Schwäbisch Hall Unicorns. Während die Unicorns zu Beginn keine Punkte aus ihrem Ballbesitz erzielen konnten, überquerten die Knights schnell und präzise das Feld und gingen in Führung. Beim Stand von 19:13 für die Franken wechselte man die Seiten. Ballbesitz für Rothenburg. Gleich der erste Pass düpierte die gesamte Verteidigung der Haller zum 25:13. Eine Vorentscheidung? Nein. Das Spiel wandelte sich zu einem offenen Schlagabtausch. Beide scorten im Gleichschritt in hohem Tempo, aber die Unicorns verwandelten alle Zusatzpunktversuche, während die Knights diese Punkte liegen ließen. Das Spiel drohte zu kippen. Beim Stand von 31:29 waren die Unicorns drauf und dran das erste Mal Quarterback Laurin Holzhauser zu stoppen. Der Pass im 4. Versuch kam gut, konnte aber nicht gesichert werden. Riesenjubel bei den mitgereisten Haller Fans – Turnover on Downs, Balbesitz Unicorns und die Chance auf die erstmalige Führung? Nein! Der Quarterback der Knights war zu hart angegangen worden: Foul, Raumstrafe und Wiederholung des 4. Versuchs. Im Stile einer Klassemannschaft schlugen die Knights eiskalt zu. Kurzer Pass auf Kerem Yigit, der über das halbe Feld direkt zum Touchdown in die Endzone einlief. 37:29. Jeremy Jäger einen letzten Pass des Haller Quarterbacks ab und entschied mit einer Interception das Endspiel. Unbändiger Jubel auf der einen, grenzenlose Enttäuschung auf der anderen Seite. Die hochklassige Partie war eines Endspiel wirklich würdig. „Der Unterschied war die Defense. Unsere Passverteidigung hat alle Vorgaben erstklassig umgesetzt und dem Haller Spielmacher das Leben so schwer wie möglich gemacht.“ resümierte Headcoach Philipp Kimmelmann. “Unsere Offense ließ sich dagegen nie entscheidend stoppen. Mit diesem Erfolg hat eigentlich keiner gerechnet. Nach dem großen altersbedingten Aderlass und der suboptimalen Vorbereitung war für uns der Einzug ins Halbfinale schon ein echter Erfolg.“ Ein Sonderlob erhielten Kerem Yigit, der 25 der 37 Rothenburger Punkte im Finale erzielte und Quarterback Laurin Holzhauser, der mit der Erfahrung aus mittlerweile fünf nationalen Endspielen mit Ruhe und Übersicht glänzte und den Angriff souverän führte. Jeremy Jäger wurde von der Turnierleitung als wertvollster Defense-Spieler (MVP-Defense) des Turniers ausgezeichnet.

Links zur Meldung
Franken Knights
Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
22.04.
5er DFFL: Spieltag West
Veranstalter - Kelkheim Lizzards
29.04.
5er DFFL: Spieltag Ost
Veranstalter - Berlin Bullets
07.05.
5er DFFL: Spieltag Ost
Veranstalter - Berlin Adler
20.05.
5er DFFL: Spieltag Ost
Veranstalter - Werratal Salt Kings
03.06.
5er DFFL: Spieltag Ost
Veranstalter - Goldlauter Dogeaters
04.06.
5er DFFL: Spieltag Ost
Veranstalter - Berlin Bears
10.06.
5er DFFL: Spieltag Süd
Veranstalter - TV Augsburg Rooks
10.06.
5er DFFL: Spieltag Nord
Veranstalter - Wendland Bulls
17.06.
5er DFFL: Spieltag Süd
Veranstalter - Munich Spatzen
17.06.
5er DFFL: Spieltag Ost
Veranstalter - Erfurt Indigos
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Hessen Flag & Fun Series - 1. Spieltag in Wiesbaden

Heiner Bowl IV

Wiesbaden Bonsais - Franken Knights