HomepagesA F V DG F LGFL JuniorsFrauenFlagfootballTrainerCheerleadingGF Partners
Flagfootball im AFVD
 
Menü

Login für Vereine
Zur Eingabe der PR-Meldungen können sich die Vereine unter vereine.football-verband.de einloggen.
Zum Login


Feedback

News Meldung
Drucken Top Mitteilung von AFVD vom 16.07.2014

Flag Nationalmannschaft fährt nicht nach Israel zur Flag WM

Das AFVD Präsidium, die Mannschaftsleitung der Flag Football Frauen-Nationalmannschaft und die Aktiven sind in einer gemeinsamen Entscheidung zum Ergebnis gekommen, dass die Mannschaft nicht zur Flag Football Weltmeisterschaft im August 2014 fährt.

Ausschlaggebender Punkt für diese Entscheidung sind die Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes. Danach ist mit Raketenbeschuss auch in Jerusalem zu rechnen und beim Ben-Gurion-Flughafen bei Tel Aviv mit temporären Schließungen ebenfalls wegen Raketenbeschuss zu rechnen.

Unter diese Voraussetzungen ist die Teilnahme nicht zu verantworten.

Der Weltverband IFAF konnte sich bisher nicht zu einer Absage oder Verlegung der WM durchringen.

Für Präsidium und Mannschaft ist dies einen Entschluss, der allen sehr schwer gefallen ist. Aber letztlich aufgrund der Nachrichtenlage alternativlos.

Die Höhe des finanziellen Schadens für AFVD und Aktive wird noch ermittelt, steht aber letztlich zurück vor der Verantwortung für Leib, Leben und Gesundheit der Aktiven.



Aktuelle Hinweise
In den letzten Tagen kam es zu massiven Raketen- und Mörserangriffen auf israelisches Territorium aus dem Gaza-Streifen heraus. Die überwiegende Mehrzahl der Angriffe betrafen die Ortschaften in unmittelbarer Umgebung des Gaza-Streifens (Radius von ca. 40km). Es wurden aber auch Raketen größerer Reichweite eingesetzt, die den Großraum Tel Aviv und darüber hinaus (z.B. Haifa) sowie in Einzelfällen auch Jerusalem erreichten. Die israelischen Streitkräfte haben mit einer Militäroperation begonnen, um weitere Angriffe zu unterbinden. Mit einer Fortsetzung der Angriffe muss gerechnet werden.
Daher gilt:
Vor Reisen in den Gazastreifen wird dringend gewarnt.
Von nicht notwendigen Aufenthalten innerhalb eines Radius von 40km um den Gaza-Streifen wird abgeraten.
Des Weiteren wird grundsätzlich dringend empfohlen, sich über die Lage von Schutzräumen und das Verhalten bei Raketenangriffen zu informieren (dazu siehe auch unten). Anweisungen der israelischen Zivilschutzbehörden (Homefront Command) ist Folge zu leisten.
Es wird geraten, Fahrten entlang der israelisch-ägyptischen Grenze zu vermeiden. Ferner wird von Aufenthalten im unmittelbaren Grenzgebiet zu Syrien und Libanon abgeraten.
Es wird dazu geraten, vor und während der Reise nach Israel und in die Palästinensischen Gebiete Meldungen in den Medien über aktuelle Entwicklungen erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken, sowie die Internetseiten der Botschaft in Tel Aviv (Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.tel-aviv.diplo.de ), und des Vertretungsbüros Ramallah (Externer Link, öffnet in neuem Fensterwww.ramallah.diplo.de ) zu konsultieren. Auf den Internetseiten der Botschaft Tel Aviv sind unter der Rubrik „Konsularische Hilfe/Krisenvorsorge“ auch Hinweise über das Verhalten bei Raketenangriffen aufgeführt.
Aufgrund der aktuellen Sicherheitslage in Israel kann es zu vorübergehenden Verzögerungen im Flugverkehr am Flughafen Ben Gurion und dadurch zu Verspätungen bei Ankünften und Abflügen kommen. Grundsätzlich ist der Flughafen weiterhin geöffnet, und geplante Flüge werden abgefertigt. Im Zweifel sollten aktuelle Flugzeiten und Hinweise von den jeweiligen Fluggesellschaften erfragt werden.
Allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - in Israel oder den Palästinensischen Gebieten aufhalten, wird empfohlen, sich online auf der Krisenvorsorgeliste zu registrieren (Externer Link, öffnet in neuem Fensterhttp://service.diplo.de/registrierungav ). Für Aufenthalte in Israel ist die zuständige Auslandsvertretung die Botschaft Tel Aviv, für Aufenthalte in den Palästinensischen Gebieten ist die zuständige Auslandsvertretung das Vertretungsbüro Ramallah. Als zuständige Vertretung ist die einzutragen, in deren Amtsbezirk sich die meiste Zeit aufgehalten wird. Amtsbezirk Ramallah: Palästinensische Gebiete, d.h. Westjordanland, Ost-Jerusalem, Gazastreifen (bitte Reisewarnung beachten);

Jerusalem (einschließlich Ost-Jerusalem)
Nach dem Mord an einem palästinensischen Jugendlichen in Jerusalem am 2.7.2014 ist es in arabischen Stadtvierteln von (Ost-)Jerusalem zu gewaltsamen Ausschreitungen gekommen. Mit weiteren gewaltsamen Ausschreitungen, vor allem in Ost- Jerusalem, ist zu rechnen.
Bei Aufenthalten in Jerusalem wird zu erhöhter Aufmerksamkeit geraten, insbesondere in der Altstadt und den angrenzenden palästinensischen Stadtvierteln. In der Umgebung des Tempelbergs/Haram Al Sharif kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften sowie radikalen jüdischen Gruppierungen. Erhöhte Vorsicht ist an islamischen und jüdischen Feiertagen angezeigt. Ortskundige Begleitung wird zumindest an solchen Tagen empfohlen. Von Besuchen des Tempelbergs/Haram Al Sharif an Freitagen wird abgeraten.
Größere Menschenansammlungen sollten in unübersichtlichen Situationen gemieden werden.


Drucken Top Auf Facebook Teilen
Termine
26.08.
5er DFFL: Spieltag West
Veranstalter - Iserlohn Boozers
26.08.
5er DFFL: Spieltag West
Veranstalter - Mainz Legionaries
02.09.
5er DFFL: Spieltag West
Veranstalter - Utrecht Dominators
07.09. - 10.09.
Flag Football European Championships
LAS ROZAS, Madrid in Spain
23.09.
5er DFFL: Finaltag
Ausrichter - Walldorf Wanderers
07.10.
German Bowl XXXIX
Berlin
07.10.
German Flag Open
Berlin
02.11. - 05.11.
IFAF Beach Football World Championships
CostaRica
Weitere Termine

Fotos

Aktuelle Galerien
German Bowl XXXV NewYorker Lions Braunschweig - Dresden Monarchs
JEM 2013 / Deutschland - Dänemark
JEM 2013 / Österreich - Frankreich
JEM 2013 / Deutschland - Österreich
www.Sidelineview.de


Hessen Indoor Bowl V

Flagturnier Wiesbaden, Mainz, Frankfurt

FS Bambini Flag Wiesbaden Phantoms - Hanau Hornets